E-Autobesitzer werden schon als Umweltsünder angeprangert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E-Autobesitzer werden schon als Umweltsünder angeprangert

      Hallo zusammen,

      mir fällt zunehmend auf, dass immer mehr und immer öfter über E-Autos und deren Ökobilanz hinsichtlich der Akkus abgelästert wird. Langsam komme ich mir teilweise als minderwertiger Mensch vor, weil ich so ein verteufeltes Gefährt mein Eigen nenne.

      GsD bewegen sich diese Verteufler derzeit ausschließlichim Internet oderZeitschriften. Ich hoffe das bleibt auch so, denn ich habe absolut keine Lust auf meinem Fahrzeug Lackschäden o.ä. feststellen zu müssen.

      ""

      Gruß
      Henry

      Ich fahre einen IONIQ Plug In - Trend - Phantom Black

    • Das ist aber schon vorgekommen. Dummheit ist leider grenzenlos. Dumme glauben auch jedes Geschwätz, solange es in den eigenen Kram passt.
      Ich wurde auch schon angegriffen, weil ich ein so umweltschädliches Fahrzeug habe.
      Dummes Geschwafel! Jedes KFZ ist umweltschädlich!!!!!
      Ach was, jedes Produkt unserer weltweiten Industrie! <X
      Die Menschheit gehört ausgerottet!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Reicht das an dummem Geschwätz?!

      Phoenix Orange ist GEIL!!!!!!!!!!!!! 8o Macht die Welt bunter!

      (HEV Trend)

    • Unsere Erde trifft auf einen anderen Planeten und lamentiert:"Ich habe Homo Sapiens!" Sagt der andere:"Sowas Ähnliches hatte ich auch mal - das geht wieder weg!"

      So wird's wohl mal enden, aber bis dahin will ich nicht zurück zum Pferdefuhrwerk; die Entwicklung ist nun mal nicht aufzuhalten, aber mit Augenmaß sollte es noch eine Weile gut gehen. Erdöl für die Fortbewegung zu verbrennen ist nicht so toll, aber bis jetzt kannten wir es nicht besser. Mit der E-Mobilität wird ein neues Fenster aufgestossen - da geht kein Weg dran vorbei. Bis zur kommerziellen Nutzung der Kernfusion kann man nicht warten.
      Schlimmer sind die Windrad-und E-Trassenverweigerer, die gerade an der Stelle Machbares verhindern.

      HEV Trend-blau aus 2017
      HEV Trend-weiss aus 2018

    • SteMo schrieb:

      Unsere Erde trifft auf einen anderen Planeten und lamentiert:"Ich habe Homo Sapiens!" Sagt der andere:"Sowas Ähnliches hatte ich auch mal - das geht wieder weg!"

      So wird's wohl mal enden, aber bis dahin will ich nicht zurück zum Pferdefuhrwerk; die Entwicklung ist nun mal nicht aufzuhalten, aber mit Augenmaß sollte es noch eine Weile gut gehen. Erdöl für die Fortbewegung zu verbrennen ist nicht so toll, aber bis jetzt kannten wir es nicht besser. Mit der E-Mobilität wird ein neues Fenster aufgestossen - da geht kein Weg dran vorbei. Bis zur kommerziellen Nutzung der Kernfusion kann man nicht warten.
      Schlimmer sind die Windrad-und E-Trassenverweigerer, die gerade an der Stelle Machbares verhindern.
      Dem kann ich mich nur anschließen!

      Gestern Abend war auf 3sat ein interessanter Bericht "Kann das Elektro-Auto die Umwelt retten?"
      Fazit: Ein Auto unserer Größe (28 kWh) amortisiert sich was die Umweltbilanz angeht gegenüber einem Diesel nach etwa 30.000 km. Die von vielen Herstellern angekündigten SUVs mit Akkus von z.T. 100 kWh entsprechend erst nach 100.000.km!

      Was allerdings die Gewinnung von Lithium in den Anden angeht, ist das schon eine arge Sauerei. Der indigenen Bevölkerung wird dort regelrecht das Grundwasser abgegraben.

      Eine niederländische Firma recyclet derzeit den Kobalt- und Kupferanteil aus Akkus zu 95 % und das Lithium zu 50 %. Im Moment sind das aber wohl hauptsächlich Handy- und Laptop-Akkus. Bei unseren Schätzchen wirds ja hoffentlich noch einige Zeit dauern...

      Seit 8. Mai 2019 IONIQ electric Style und bis jetzt rundum zufrieden!!! :D

    • Tante Ju schrieb:

      Was allerdings die Gewinnung von Lithium in den Anden angeht, ist das schon eine arge Sauerei. Der indigenen Bevölkerung wird dort regelrecht das Grundwasser abgegraben.
      Genau das ist der Aufhänger der hysterischen E-Autogegner.
      Dabei kann das Zeug garantiert auch ökologisch gewonnen werden. Chile muß nur selbst Verantwortung und Interesse für alternative Rohstoffgewinnung entwickeln.
      Leider wird das in den Medien ignoriert. Hier wird nur die "Sauerei" für die schlechten E-Autos gezeigt und nichts weiter. Typische Stimmungsmache mit einseitiger Berichterstattung. :thumbdown:

      Phoenix Orange ist GEIL!!!!!!!!!!!!! 8o Macht die Welt bunter!

      (HEV Trend)

    • Das Land auf dem das Lithium gefördert wird gehört dem Staat und nicht der indigenen Bevölkerung, die dieses schon seit hunderten von Jahren landwirtschaftlich nutzt. Chile hat doch das allergrößte Interesse am Verkauf an die Konzerne. Die paar Bauern sollen doch sehen, wo sie bleiben...
      Die Verantwortung für eine ökologische Gewinnung geht der Regierung aus ökonomischen Gründen ab. Hört sich zwar ähnlich an, isses aber nicht!

      Seit 8. Mai 2019 IONIQ electric Style und bis jetzt rundum zufrieden!!! :D