Dachgepäckträger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • die Masse am 'coupling point' ist doch auch wieder 'Stützlast', oder?

      ""

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • Es ließ mir keine Ruhe und ich habe jetzt getan, was ich selten tue: Ich habe die Betriebsanleitung gelesen! Da stehen Dinge drin, die man nach der bloßen Lektüre des Fahrzeugscheins so gar nicht erwarten würde: Trotz fehlender Eintragungen einer Dachlast oder möglicher Anhängermasse, erfordern diese Sachverhalte jedoch einen Sonderwartungsplan in Europa! Man bestaune anliegende Auszüge der Herstellerempfehlung:

      Sonderwartungsplan.jpgSonderwartungsplan1.jpg

      Claus mit weißem HEV Premium MJ 2018

    • fingnon83 schrieb:

      guten Gewissens einen geeigneten Dachträger montieren und auch was damit transportieren
      Servus fingnon83,

      da bewundere ich Deinen unerschrockenen Mut!
      Aber nicht alles, was nicht explizit verboten ist, ist schlussendlich dann erlaubt ?( .
      Die von mir oben zitierte Schote mit den erforderlichen Wartungen des (alten) Ioniq für die Verwendung als Zugfahrzeug und Dachkuli ist wahrscheinlich eher ein "Copy-Paste"-Fehler in der Betriebsanleitung, die aus anderen Fahrzeuganleitungen stammt...
      Ich würde Dir jedenfalls davon abraten.

      Viele Grüße
      Claus

      Claus mit weißem HEV Premium MJ 2018

    • Dein Auszug war für mich nicht entscheidend. Entscheidend ist was anderes:
      1. der sichere Dachtransport ist immer in der Verantwortung des Fahrers.
      2. Es gibt einen für das Modell zugelassenen Träger
      3. Allgemein für alle Autos gilt: Die Dachlast steht nur in der Bedienungsanleitung, nicht im Schein, nicht in der EU-Typgenehmigung
      4. Speziell für den Ioniq: Die Bedienungsanleitung sagt explizit nichts aus über die Dachlast. Keine "0", nicht mal ein "-".
      5. Dort wo die Dachlast in der Bedieingsanleitung zumindest erwähnt wird, ist sie nur angeführter Grund für eine verstärkte Wartung. Also auch keinesfalls ein Ausschluss

      Ich fühle mich mit der Argumentation sicher genug und ich fühle mich damit auch gut. Was anderes wäre, wenn du in deiner Bedienungsanleitung doch noch eine eingetragene "0" für die Dachlast finden würdest.

    • fingnon83 schrieb:

      Ich fühle mich mit der Argumentation sicher genug und ich fühle mich damit auch gut
      Servus,

      zur Höhe der zulässigen Dachlast steht wahrscheinlich nicht grundlos nichts in der Bedienungsanleitung des Ioniq; denn es gibt keine. Hast Du mit Deinem Wagen mit Dachträger einen Unfall, wirst Du unter Umständen beweisen müssen, dass die nicht bestimmungsgemäße Verwendung (im Sinne der Betriebsanleitung) nicht ursächlich dafür war. Das wird ein schwerer Gang!


      Oder mal anders gefragt: Wo hört Dein gutes Gefühl bei der Beladung auf? 75 kg, 100 kg oder vielleicht sogar soviel bis zum Erreichen des max. zulässigen Gesamtgewichts?

      Wie gesagt: ich würde die Finger davon lassen!

      Viele Grüße
      Claus

      Claus mit weißem HEV Premium MJ 2018

    • fingnon83 schrieb:

      Dein Auszug war für mich nicht entscheidend. Entscheidend ist was anderes:
      1. der sichere Dachtransport ist immer in der Verantwortung des Fahrers.
      Genau das, was Du da schreibst, ist im Schadensfall dann dein Problem: Du haftest dafür, weil in der Betriebsanleitung nichts von alledem erwähnt ist. Die Versicherung wird das juristisch sicher "in diesem Sinne" interpretieren.
      Toi, toi, toi, ich drücke die Daumen!

      Claus mit weißem HEV Premium MJ 2018

    • Die Fahrerhaftung bei Dachlastunfällen ist immer gegeben. Auch bei eingetragener Dachlast bist du verantwortlich und du wirst immer nachweisen müssen, dass alles ok war und der z.B. Unfall nicht durch Fehler deinerseits verursacht wurde. Habe das übrigens selber erleben dürfen.