• Berichtet dann mal wie es mit dem Notrad weiter geht... Ich habe noch von keinem gelesen der eins im Auto hat oder wirklich gekauft hat. Ich denke es würde viele interessieren wie es da weiter geht im detail. Wo kaufen, Preis, befestigen... usw...

    IONIQ HEV |Premium |Iron Gray | EZ 09/17 | DE

  • Ja ich habe ein Ersatzrad drin, 15 Zoll auf Stahlfelge. Habe es aus meinem Vorgängerfahrzeug i30 Bj.16 komplett mit Wagenheber und Werkzeug übernommen und passte alles rein. Platz für das serienmässige Pannenset ist auch noch vorhanden falls mal der Notfall vom Notfall eintritt gelegentlich wird sowas preiswert auf einer auktionsplattform gehandelt.

  • Mein HEV ist ein Importauto aus einem anderen EU Land. War total überrascht bei der Übernahme, dass ich ein echtes Notrad samt Werkzeugsatz hinten drin habe.


    Vermutlich gibt es zwischen den Länderausstattungen allerhand kleinere und größere Unterschiede.

  • Da ist im Ioniq sogar schon eine Aufnahme , so ein Pin drin? Klasse.


    Hyundai-Ioniq_UK-Version-2017-1600-a4.jpgG2F40AK910 soll die original Bestellnummer sein und so aussehen laut einer UK Seite. Ob beides zusammenpasst kann ich nicht sagen.


    Das mit dem I30 Rad ist sehr interessant. Aber selbst bei Mobis finde ich keine Daten zu dem Rad bei den I30:
    http://www.mobisparts.eu/de_de…_db/carmodels.php?brand=H



    Naja...



    Passt das alles von den Radbolzen etc? Die Stahlfelgen bräuchten ja nun andere Muttern weil doch nun mehr windungen im Gegensatz zu den Alurädern da sind, oder?


    Deine 15" Version sollte vom Umfang dennoch gleich sein zu einer 17" oder wie war das noch gleich?


    Das ist ja alles schön und gut was wir machen mit Reparaturkit,Flicken,Wagenheber.... Aber wenn ich morgens zur Firma muss und einen Platten habe zauber ich da nicht rum. Erst Abends habe ich die Nerven dazu. Das einzig ware so ein Notrad für mich. Ich will sowas jetzt haben.
    Irgendwie bräuchten wir mal genaue Daten was man kaufen kann und es passt bzw ein "Schnäppschen" bei den Kleinanzeigen machen könnte.

    IONIQ HEV |Premium |Iron Gray | EZ 09/17 | DE

  • Sorry, dass ich dieses Themenfeld hier nochmal aus der Versenkung raushole. Ich stelle mir einfach, seitdem ich den IONIQ TREND HEV fahre, die Frage - ob ich entweder:
    Den kompletten Kladderadatsch unter der Matte im Kofferraum raus sondiere und dafür eine Wolldecke meinetwegen reinlege
    oder ob ich,
    nachdem ich demnächst 4x komplette Winter-Räder mir zugelegt haben werde (im Oktober spätestens), dann 1xvollwertiges Sommer-Rad mit Wagenheber und Radmuttern-Schlüssel hinten mitführe, auch wenn das ggf. ein wenig aufträgt und der Kofferraum-Boden sich nach oben auswölbt und etwas mehr Gewicht spazieren gefahren wird.
    Entlang meiner Auto-Fahrer-Erfahrungen (46 Jahre) hatte ich den letzten Platten mit einem GOLF5 - vor ca. 4 Jahren, ADAC gerufen, abgeschleppt zum nächsten VAG-Händler, nach 2 Stunden alles wieder fahrbereit.
    Da davor war mein letzter Platten ca. 1987 gewesen, FORD CAPRI - selber gewechselt mit vorhandenem vollwertigen Ersatz-Rad+Werkzeug.
    Für das "sichere Gefühl", präferiere ich zu 51% das Mitführen eines kompletten vollwertigen Ersatz-Rades - auch wenn ich es mit den paar kg mehr nur spazieren fahre - jedoch nüchtern betrachtet - wann braucht man sowas schon mal (?) und dann könnte ich auch das ganze "Gelumpe" hinten drin gleich komplett rauswerfen + den ADAC rufen.
    Wie seht Ihr oder praktiziert Ihr das - die Ihr schon länger "ioniqisiert" unterwegs seid - und hattet Ihr schon damit Reifen-Pannen gehabt ?

    IONIQ HYBRID Trend - HEV - in fiery red seit 13.06.2019 - still driving strong -
    Tue es oder tue es nicht - es kein Versuchen gibt !
    ( Meister YODA )

  • Moin, Moin,


    ich bin auch für die ADAC-Lösung! Ich hatte mit unserem Freizeitfahrzeug neulich ´nen Platten nachts auf der A7. Allein die Vorstellung, an der Autobahn ein Rad zu wechseln verursacht mir dank der im Minutentakt vorbeidonnernden LKWs eine Gänsehaut. Also lieber schön (mit Warnweste) hinter der Leitplanke warten und die Profis ranlassen.


    Wäre selbiges im winterlichen Lappland passiert, sähe die Rechnung schon wieder ganz anders aus (oder in mobilfunknetzlosen Gegenden Deutschlands...).


    Also bleibt das ganze "Gelumpe" im Kofferraum und muss im Notfall herhalten - für die anderen Fälle gibt´s die Pannenhilfe.


    LG

  • Hallo Karl-Heinz,


    seit dem ich bei einem Ausweichmanöver vor einem direkt vor meiner Nase stattfindenden Unfall unsanft auf den Gehsteig steuern musste, war ich der Überzeugung, dass nur ein richtiges RAD als Ersatz etwas taugt. Denn bei dem Manöver war nicht nur der Reifen zerstört sondern auch ordentlich die Felge kaputt gegangen. Dort hätte mir ein Reparaturset nichts genutzt.


    Da ganze ist nun schon etliche Jahre her und ich habe mich mittlerweile auch für die Assistenz-Variante entschieden. Das ist der Lauf der Zeit. Ich fand viele Dinge besser, die es früher gab, aber alles verändert sich. Heute fahre ich ein Elektroauto und finde es klasse! Das hätte ich vor 10 Jahren auch noch nicht gedacht.

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :thumbsup:

  • Ich habe ein vollwertigesRad im Kofferraum.

    Jetzt stehe ich vor dem Problem, daß ďie Matte jetzt ca 5 cm übersteht und dieser ausgefüllt werden sollte. Hat jemand Erfahrung damit?

  • Was die meisten nicht beachten, der Service ist ja nicht nur die Abholung in Deutschland sondern Europaweit/weltweit je nach Vertrag.

    In Corona Zeiten vielleicht nicht das beste Beispiel, aber ich hab zum Beispiel keine Lust in Spanien mir eine Werkstatt zu suchen der man trauen kann. Da rufe ich lieber den ADAC die kommen mit nem Abschlepper und bringen mich zu einem ihrer Partner und wenn was schief läuft greift der ADAC ein weil es ja deren Partner ist.

    Genauso ab Plus ist ein weltweiter Krankenrücktransport mit drin. (Wandern in der Schweiz, Bein gebrochen, ...)


    Ich persönlich zahle lieber jährlich etwas und hab dann aber einen Schutz und Dienstleister der sich um alles kümmert als dann im (ggf. Stress) los zu rudern und irgendwas zu organisieren. ^^


    Aber wenn es rein nur um die Pannengeschichte mit deinem persönlichen Auto geht, kannst du auch ruhig austreten, solange du die Hyundai Mobilitätsgarantie hast, rufst du dort an und die Schicken dann eh einen ADAC Partner raus. :D

    IONIQ 1.6 GDI HEV Premium (FL 2019) , Sommer/Winter: 225/45/R17/91H

  • Nach dem Erlebnis Reifenpanne auf dem Weg zum Flughafen hab ich dann jetzt doch gehandelt.

    Beim Autoverwerter ein komplettes Set Notrad + Befestigung, Einsatz und Werkzeug vom i30 besorgt.


    Screenshot_20210920-190006~2.jpg


    Mein Reifendichtzeug läuft nächstes Jahr ab, bevor ich für teures Geld neue Pampe kaufe und nach der Benutzung Reifen und Sensor neu müssen hab ich jetzt lieber in das Notrad investiert und kann ruhigen Gewissens unterwegs sein.


    Hier die vorher nachher Fotos.

    PXL_20210920_163722040~2.jpg

    PXL_20210920_164021330~2.jpg

    PXL_20210920_164030040.jpg

    Hybrid (HEV) Style Modelljahr 2018

    Einmal editiert, zuletzt von Hybride ()